Laptops und Tablets für die Schulen

Schulausschuss befasst sich mit der Anschaffung digitaler Endgeräte

04.09.2020 | Thomas Schnelle
Für das Lernen auf Distanz brauchen Schüler und Lehrer geeignete digitale Endgeräte.
Für das Lernen auf Distanz brauchen Schüler und Lehrer geeignete digitale Endgeräte.

Der Schulausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung unter anderem über die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern sowie der Lehrkräfte mit digitalen Endgeräten befasst. Grund waren die entsprechenden Förderprogramme des Landes. Abfragen in den Schulen hatten nach den Sommerferien stattgefunden. Für die Ausstattung der Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nicht über geeignete Endgeräte verfügen, werden nun welche angeschafft. 

Hierfür stellt das Land NRW knapp 270.000 Euro zur Verfügung. Die Stadt Hückelhoven steuert einen Eigenanteil von knapp 27.000 Euro gemäß den Förderrichtlinien bei. Alle Lehrkräfte werden ebenfalls mit digitalen Endgeräten ausgestattet, hierfür stellt das Land 184.500 Euro zur Verfügung.

Die Verwaltung wird nun die entsprechenden Geräte ausschreiben, Absprachen mit den Schulen haben inzwischen stattgefunden. Die Anschaffungen sollen so schnell wie möglich erfolgen, damit die Schulen für (hoffenltich nicht kommende) Schulschließungen vorbereitet sind und Lernen auf Distanz besser als bisher möglich ist. Und auch wenn Corona irgendwann mal besiegt sein wird, wird dies zu einem besseren Lernen und einer besseren Ausstattung unserer Schulen beitragen. 


aktualisiert von Daniel Reichling, 04.09.2020, 15:38 Uhr