Stadtverband Hückelhoven
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-hueckelhoven.de

DRUCK STARTEN


Pressearchiv
10.12.2010, 15:55 Uhr
Vorschläge der CDU Fraktion zur Politik im nächsten Jahr
Neben den Projekten im Haushalt macht die CDU Vorschläge zur Übermittagbetreuung in Schule und Kindergarten sowie zum Erhalt des HdB´s
Ausführliche Informationen zu den Vorschlägen der CDU - Ratsfraktion zum Haushalt 2011 finden Sie in den nachfolgenden aufgeführten Presseberichte.

Aachener Zeitung:  HdB in Ratheim / Mittagsverpflegung in Kindergarten und OGS

Rheinische Post:   HdB in Ratheim

Am 26. und 27. November 2010 besprach die große CDU - Fraktion im Rat der Stadt der Hückelhoven den Haushalt für das Jahr 2010.

Die wichtigen Punkte des Haushaltes und die Rahmenbedingungen der Stadt Hückelhoven für das Jahr 2011 finden Sie in der Rede von Bürgermeister und des Kämmerers in der Anlage zur Niederschrift der Ratssitzung vom 10.11.2010 (hier).

Erfreulich ist, dass keine Gebühren und Abgaben erhöht werden müssen, insbesondere im Bereich der Müllentsorgung fallen die Gebühren merklich. Auch das nächste Jahr wird von den Investitionen im Schulbereich und im Bereich der Betreuung von Kindern unter drei Jahren bestimmt. Für die Entwicklung der Ortsmittelpunkte sind Gelder in der Finanzplanung eingestellt. Neben einem starken Zentrum dürfen nach Meinung der CDU die einzelnen Orte nicht aus dem Auge verloren werden.
Trotzdem besteht mit der Entwicklung des Bittergeländes und von Schacht 3 ein weiterer Arbeitsschwerpunkt der Verwaltung im Bereich der Innenstadt.
Neben den von der Verwaltung vorgebrachten Punkten machte die CDU in ihrer Klausurtagung und dann auch im Haupt- und Finanzausschuss folgende Vorschläge:
* Die Kostenbeiträge der Eltern für die Mittagsverpflegung in der offenen Ganztagsschule und in der Übermittagbetreuung im Kindergarten werden ab dem nächsten Schuljahr in den Gesamtbeitrag eingerechnet. So wird allen Kindern die Teilnahme hieran ermöglicht. Bei Beziehern von Sozialleistungen wird dieser Beitrag von der Stadt an den Träger der Einrichtung  überwiesen.
* Die Verwaltung wird beauftragt, mit der kath. Kirchengemeinde Ratheim über eine Möglichkeit zum Erhalt des Haus der Begegnungs in Ratheim für einen Zeitraum von ca. 6 Jahren zu verhandeln. Somit soll den Vereinen im Bereich des Bamisch in Ratheim ein Vereinsraum für eine gewisse Zeit noch erhalten bleiben. Allerdings soll die Kirche hierfür auch eine Gegenleistung erbringen. Nach 6 Jahren soll dann endgültig durch die Kirchengemeinde entschieden werden, was mit dem HdB geschieht.
aktualisiert von Thomas Schnelle, 15.11.2011, 21:58 Uhr